Möbel vom Schreiner & Tischler

Bei unseren Fachbetrieben erhalten Sie hochwertige Inneneinrichtungen vom Profi

Gartenmöbel – natürlich die Natur genießen!

Die Terrasse und der Balkon sind eine Verlängerung des Wohnraums nach draußen. Daher sollten Sie auch bei der Wahl Ihrer Outdoor-Sitzmöbel verschiedene Aspekte im Auge behalten. In erster Linie suchen Sie wahrscheinlich eine gemütliche Sitzgelegenheit, die nicht nur aus ergonomischen Gründen, sondern alleine schon durch ihre Optik zum Verweilen einlädt. Wer keine Lust auf billige Plastikmöbel hat, liegt mit der Wahl von Möbeln aus Holz genau richtig. Doch auch hier ist Holz nicht gleich Holz.

Bei der Wahl Ihrer Möbel sollten Sie darauf achten, dass das Material witterungsresistent, beanspruchbar und leicht zu pflegen ist. Nicht jede Holzart ist im unbehandelten Zustand für den Outdoor-Bereich geeignet.

Gartenmöbel am Pool

Die Besonderheit von Tropenhölzern

Tropenhölzer wie Teak, Akazie oder Eukalyptus erfüllen alle Anforderungen, sie haben allerdings – insofern sie nicht zertifiziert sind – einen großen Nachteil: die Zerstörung des Regenwaldes. Informieren Sie sich, wenn Sie nicht auf Tropenholz verzichten möchten, ob dieses mit einem Umwelt- oder Qualitätssiegel zertifiziert ist.

Vielleicht entscheiden Sie sich aus ökologischen Gründen für Gartenmöbel aus heimischen Hölzern bzw. aus Nicht-Tropenhölzern. Hierbei gilt der Grundsatz, dass Nadelhölzer öfter als Laubhölzer von einem Pilz betroffen sind, der das Holz grauschwarz oder bläulich verfärbt. Daher sollten sie vorbehandelt oder lasiert werden. Laubhölzer sind in dieser Hinsicht robuster.

Heimische Holzarten für Outdoor-Möbel

Hier finden Sie einige Holzarten mit ihren Eigenschaften, die wir für Outdoor-Möbel favorisieren:

  • Das Holz der Eiche beispielsweise ist witterungsbeständig und rustikal. Es kann sogar unbehandelt im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden.
     
  • Die Robinie wird auch als falsche Akazie bezeichnet. Der aus den USA stammende Laubbaum verfügt über eine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber Witterungen sowie gute Festigkeitswerte.
     
  • Die Douglasie, ein Nadelgehölz, ist in Nordamerika heimisch, hat sich mittlerweile aber auch in Europa etabliert. Das Holz ist hart und trocken und lässt sich dadurch leicht verarbeiten. Dank ihrer hohen Dauerhaftigkeit eignet sie sich besonders für den Außenbereich.

Fazit:

Überlegen Sie sich im Vorfeld, welche Anforderungen Sie an Ihre Gartenmöbel stellen möchten, und welchen Stellenwert für Sie der Umweltaspekt hat. Bei der Wahl der passenden Holzart sowie der Form Ihrer Möbel, wird Ihnen Ihr Tischler oder Schreiner vor Ort gerne weiterhelfen.


Das könnte Sie auch interessieren
Gartenmöbel Essgruppe
Gartenmöbeltrends 2013 - Komfortabler geht es nicht

Zusammen mit ausgewählten Designern entwickelt unser Hersteller Stern einzigartige Gartenmöbel. Dies geschieht immer in Anlehnung an die neuesten Trends und Funktionalität, um unseren Fachbetrieben und schließlich Ihnen einen außergewöhnlichen Sommer in Ihrem Garten zu bereiten.

weiterlesen