Möbel vom Schreiner & Tischler

Bei unseren Fachbetrieben erhalten Sie hochwertige Inneneinrichtungen vom Profi

Welche Vorteile bietet kochendes Wasser aus dem Hahn?

Was haben die Zubereitung von Tee, Tomaten häuten und Nudeln kochen gemeinsam? In allen Fällen brauchen Sie kochendes Wasser. Das können Sie auf herkömmliche Weise mit einem Wasserkocher oder auf dem Herd zubereiten. Oder Sie zapfen das kochende Wasser direkt aus dem Wasserhahn. Diese Lösung ist ausgesprochen praktisch und bietet viele Vorteile.

So funktioniert ein Wasserhahn für kochendes Wasser

Wasserhähne für kochendes Wasser bieten verschiedene Hersteller an. Das Grundprinzip entspricht bei allen Anbietern letztlich dem des guten alten Boilers. Zugegeben, mit einigen technischen Raffinessen. Unterhalb der Spüle ist ein Speicherbehälter verbaut, in dem kochend heißes Wasser auf konstanter Temperatur gehalten wird. Dazu kommt eine spezielle Armatur. Zu unterscheiden sind Ein- und Zweihahnsysteme:

  • Beim Zweihahnsystem ist zusätzlich zur herkömmlichen Warm- und Kaltwasserarmatur ein weiterer Wasserhahn nur für kochendes Wasser installiert.
  • Beim Einhahnsystem liefert eine Kombi-Armatur alle drei "Wasserarten". Rein äußerlich unterscheiden sich die Kombi-Armaturen lediglich durch einen zusätzlichen Drehregler, wie er von Mischbatterien bekannt ist.

Für die notwendige Sicherheit sorgen kindersichere Drehregler. Außerdem tritt das kochende Wasser mit sehr viel Luft aus. Bei einer kurzen Berührung des Wasserstrahls kommt es daher nicht sofort zur Verbrühung. Einige Anbieter isolieren den Wasserhahn zusätzlich, sodass auch keine Gefahr besteht, wenn Sie das Metall berühren.

Kochendes Wasser aus dem Wasserhahn

Vorteile von kochendem Wasser aus dem Hahn:

  1. Zeit sparen
    Das kochende Wasser steht jederzeit auf Knopfdruck zur Verfügung, zum Beispiel bei einer größeren Kaffeetafel mit Familie und Freunden. Die Zeitersparnis für einen Liter kochendes Wasser beträgt im Vergleich zu einem Wasserkocher mit einer Leistung von 1.300 Watt etwa vier Minuten. Im Vergleich zu einem Ceranfeld mit einer Leistung von 1.200 Watt sogar rund acht Minuten.
  2. Platz sparen
    Ein Wasserhahn für kochendes Wasser ersetzt Ihren Wasserkocher vollständig. Sie sparen auf Ihrer Arbeitsfläche also den Platz für den Wasserkocher. Nutzen Sie einen Wasserfilter, um Ihr Wasser zu enthärten, können Sie künftig auch diesen Platz einsparen. In die meisten Systeme für kochendes Wasser aus dem Hahn lassen sich nämlich verschiedene Wasserfilter integrieren.
  3. Sie sparen Energie und Wasser
    Mit einem Wasserkocher erhitzen Sie meistens mehr Wasser, als Sie tatsächlich benötigen. Damit verbrauchen Sie jedes Mal auch mehr Strom als notwendig. Am Wasserhahn zapfen Sie nur genau so viel kochendes Wasser, wie Sie wirklich benötigen. Weil Ihnen auch herkömmlich heißes Wasser sofort zur Verfügung steht, können Sie den kalten Vorlauf und damit Wasser sparen.
  4. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
    Neben der einfachen und schnellen Zubereitung von Heißgetränken oder Instant-Fertigmahlzeiten bietet kochendes Wasser aus dem Hahn weitere Nutzungsmöglichkeiten. Etwa für eine gründliche Reinigung von Kochutensilien, Sterilisation von Babyfläschchen oder für das Blanchieren von Gemüse.

Wenn Sie sich über die technischen Eigenschaften der Systeme unterschiedlicher Hersteller informieren möchten, wenden Sie sich an einen TopaTeam-Partner in Ihrer Nähe. Er berät Sie zu unterschiedlichen Modellen und welches Gerät zu Ihrer neuen Küchen und Ihren persönlichen Bedürfnissen passt. Einen kompetenten und erfahrenen Tischler oder Schreiner als Ansprechpartner finden Sie in unserer Fachbetriebsuche.

Fazit

Kochendes Wasser nutzen Sie schon heute auf unterschiedlichste Weise in Ihrer Küche. Allerdings bislang nicht mit einer dauerhaften Verfügbarkeit. Genau darin liegt der Vorteil von Wasserhähnen für kochendes Wasser. Sie bieten in hohem Maße Komfort durch die Zeitersparnis und die einfache Handhabung. Bei der Auswahl eines passenden Systems für Ihre neue Küche berät Sie Ihr Schreiner oder Tischler vor Ort!


Das könnte Sie auch interessieren
Küche mit Einbaugeräten und Inselkochstelle
Wie sieht eine sinnvolle Anordnung der Arbeitsflächen & Geräte aus?

Bei der Planung Ihrer neuen Küche müssen Sie viele Dinge beachten. Welche Küchengeräte benötigen Sie? Aus welchem Material soll die Arbeitsplatte sein und welche Farbe sollen die Küchenmöbel haben? Für viel Komfort in Ihrer neuen Küche sorgen Sie mit einer Gestaltung nach Arbeitsabläufen und ergonomischen Aspekten.

weiterlesen

Küche mit Dampfgarer
Wofür brauche ich einen Dampfgarer?

Dampfgaren ist in der asiatischen Küche traditionell weit verbreitet. Seit einigen Jahren erfreut sich die Garmethode auch hierzulande immer größerer Beliebtheit. Der Grund: Dampfgaren gilt als besonders schonende Zubereitungsmethode, mit der sich fast alles zubereiten lässt. Spezielle Dampfgarer bieten mehr als nur heißen Dampf.

weiterlesen