Unser Rezepttipp für Ostern

Passend zum Osterfest haben wir ein leckeres Rezept für euch ausprobiert. Wie wäre es denn dieses Jahr mit Ente in Wildsoße und mit Krokettenrösti?

 

Folgende Zutaten können Sie auf Ihre Einkaufsliste setzen - das Gericht ist für vier Personen ausgelegt:

Für die Ente:

1.2 kg – Ente, Küchenfertig

1 TL – Garam Masala

1 – Apfel (in Vierteln)

3-4 – Schalotten (komplett mit Schale)

4 Zweige Beifuss

Salz

Für die Soße

0,5 Möhre (grob gewürfelt)

100 g Knollensellerie (grob gewürfelt)

1 rote Zwiebel (grob gewürfelt)

1 TL Puderzucker

1 TL Tomatenmark

120 ml Rotwein (trocken)

2 EL Orangensaft

400 ml Geflügelfond

1 Zimtstange

10 schwarze Pfefferkörner

5 Wacholderbeeren

0.5 TL Koriandersamen

0.5 TL Pimentkörner

2 Lorbeerblätter

1 TL Preiselbeeren

0.5 TL Kakaopulver

0.5 TL Balsamicocreme

Für die Röstis 

400 g Kroketten

500 g Kartoffeln (festkochend)

1 Ei

1 Prise Muskatnuss gemahlen

Zubereitung der Ente

  • Zuerst empfehlen wir Ihnen, die Ente unter kühlem Wasser abzuspülen und anschließend trocken zu tupfen.
     
  • Heizen Sie den Ofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vor und stellen Sie eine Fettwanne mit genügend Wasser auf den Backofenboden. Dieses Wasser können Sie – nach Belieben – mit der Masala-Mischung aufpeppen.
     
  • Salzen Sie die Ente innen und außen. Füllen Sie anschließend die Ente mit den Apfelstücken, den Schalotten sowie dem Beifuß und fixieren Sie mit einem Küchengarn die Entenkeulen und -flügel.
     
  • Garen Sie die Ente – mit der Brust nach oben bei 200 °C circa 30 Minuten und danach weitere 45 Minuten bei 180 °C.

Zubereitung der Soße

  • Lassen Sie den Puderzucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze karamellisieren. Geben Sie die gewürfelte Karotte, den Sellerie und die Zwiebeln hinzu und rösten Sie alles mit dem Tomatenmark an. Das Ganze wird mit Rotwein und Orangensaft abgelöscht. Nun können Sie den Geflügelfond dazugeben. Lassen Sie die Soße ungefähr 1 Stunde auf mittlerer Stufe köcheln. 
     
  • Rösten Sie nun Zimtstange, Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Koriandersamen und Pimentkörner kurz an und fügen Sie die Zutaten gemeinsam mit Lorbeerblättern in die Soße dazu. Nach weiteren 15 Minuten Köcheln, können Sie die Soße durch einen Sieb passieren. Für einen feineren Geschmack sorgen Preiselbeeren, Kakaopulver und Balsamicocreme.

 

Kleiner E-Geräte-Tipp: Oft ist der Herd nicht für mehrere Pfannen und Töpfe ausgerichtet. Das neue Induktionskochfeld von Miele bietet Platz für bis zu fünf Töpfen und Pfannen, die individuell und flexibel innerhalb der drei PowerFlex-Kochbereiche platziert werden können.

 

Zubereitung der Krokettenrösti

  • Bereiten Sie die Kroketten nach Packungsanleitung zu und lassen Sie abkühlen. In der Zwischenzeit können Sie die Kartoffeln schälen und grob raspeln. Drücken Sie die Flüssigkeit aus der Kartoffelmasse und würzen Sie die Masse anschließend mit Ei, Salz, Pfeffer und Muskat
     
  • Zerdrücken Sie die abgekühlten Kroketten und vermischen Sie diese mit der Kartoffelmasse.
     
  • Pro Portion verwenden Sie zwei bis drei Esslöffel der Mischung. Lassen Sie diese in der geölten Pfanne von beiden Seiten kross anbraten.

Nun nur noch die Ente tranchieren und mit Soße und Rösties servieren. Wir wünschen einen guten Appetit!


Das könnte Sie auch interessieren
Klein, aber fein: Wohnungsumbau mit Pfiff!
Klein, aber fein: Wohnungsumbau mit Pfiff!

Wie schafft man es, aus einer kleinen Dachgeschosswohnung – bestehend aus zwei Zimmern und einem Bad, ohne Flur – ein Wohnparadies zu schaffen? Vor dieser Aufgabe stand unser TopaTeam-Partner, die Schreinerei Schnurr.

weiterlesen

Darum zum Schreiner oder Tischler vor Ort
Darum zum Schreiner oder Tischler vor Ort

Immer mehr Menschen entscheiden sich für individuelle Möbel und hochwertigen Innenausbau vom Fachmann. Wer Wert auf kundennahen Service vor Ort und maßgeschreinerten Innenausbau legt, ist bei den TopaTeam-Partnern genau richtig!

weiterlesen